Förderungsmöglichkeiten
Familienpass der Stadt Papenburg

Im Rahmen des Familienpassprogrammes der Stadt Papenburg, ermäßigt sich die Kursgebühr (ohne Materialkostenanteil) für Kinder um 75% und ab dem 1.1.2013 für Erwachsene um 50%.
Bitte legen Sie Ihren Familienpass mit Ermäßigungsstempel (s.u.) bei der Anmeldung vor.

Der Familienpass wird von der Stadt Papenburg an Familien mit 2 oder mehr kindergeldberechtigten Kindern ausgegeben.
Bei folgenden Voraussetzungen können bereits Familien mit einem Kind einen Familienpass erhalten:
  • Familien, in denen ein Elternteil die alleinige Erziehung des Kindes ausübt
  • Familien mit einem behinderten Kind (Nachweis Schwerbehindertenausweis)
  • Familien, in denen mindestens ein Elternteil schwerbehindert ist (Grad der Behinderung mindestens 80%).
Wichtig:
Ermäßigungen für die Kunstschule Zinnober werden nur gegen Vorlage eines "Ermäßigungsstempels" bewilligt. Dieser Stempel wird vom Bürgerbüro im Familienpass eingetragen, wenn:
  • die Einkommensgrenze nicht überschritten wird (25.600 € bei 2 Kindern, für jedes weitere 2.600 € Zuschlag) oder
  • eine Schwerbehinderung eines Kindes vorliegt oder
  • eine Behinderung eines Elternteiles mit mindestens 80% vorliegt.
Die Richtlinien des Familienpassprogrammes können Sie hier herunterladen.
Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket soll Kindern und Jugendlichen aus Familien mit geringem Einkommen eine umfassende Teilhabe am sozialen Leben ermöglicht werden. Für die Umsetzung vor Ort ist der Landkreis Emsland zuständig.

Was bedeutet Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben, welche Leistungen können hierfür erbracht werden?

Um Kindern und Jugendlichen, die noch nicht volljährig (unter 18 Jahre) sind, die Chance zu geben, sich in Vereins- und Gemeinschaftsstrukturen zu integrieren und Kontakte zu Gleichaltrigen aufzubauen, werden Leistungen in Höhe von 10 Euro monatlich individuell erbracht für: 
  • Mitgliedsbeiträge aus den Bereichen Sport, Spiel, Kultur und Geselligkeit (z. B. Fussballverein, nicht aber Eintrittsgelder für den Besuch des Schwimmbades o. ä.) 
  • Unterricht in künstlerischen Fächern (z. B. Musikunterricht)
  • Teilnahme an Freizeiten (z. B. Pfadfinder, Zeltlager).
Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

Eine Unterstützung wird gewährt für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, insbesondere Schüler(innen), die nach dem 
  • Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) oder
  • Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII)
    (Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt oder analoge Leistungen für Asylbewerber) oder 
  • Wohngeldgesetz (WoGG) oder 
  • Bundeskindergeldgesetz (BKGG) für den Kinderzuschlag leistungsberechtigt sind.
Das Antragsformular können Sie hier herunterladen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Landkreis Emsland.


Die Angaben auf dieser Seite veröffentlichen wir ohne Gewähr.
Es gelten die jeweiligen Richtlinien bei den Fördernden.