375 Jahre Papenburg - bringt Zinnober in die Schule
Organisiert vom Kulturkreis der Stadt Papenburg, beteiligen sich viele Vereine und Institutionen an der inhaltlichen Gestaltung des Jubiläumsjahres. Die Kunstschule möchte mit ihrem Projekt:
- einen Beitrag zum Stadtjubiläum leisten, an dem möglichst viele Kinder beteiligt sind.
- ästhetisches Lernen mit allen Sinnen, handelndes Gestalten und kritisches Reflektieren in der Schule unterstützen.
- fächerübergreifende Angebote für alle Schulformen gestalten, die viel Handlungsspielraum lassen.
- nachhaltige Zusammenarbeit mit Regelschulen, insbesondere zukünftigen Ganztagsschulen, fördern. Am 17. April 2006, dem Gründungstag der Stadt Papenburg durch Drost Dietrich von Velen vor 375 Jahren (1631) fand die feierliche Eröffnung des Jubiläumsjahres am Papenburger Obenende statt. Über das Jahr verteilt werden viele kleine Feste, Events, Tage der offenen Türen, Vortragsreihen und Ausstellungen in Papenburg zu besuchen sein. Für die Kunstschule bietet dieses heimatverbundene, Papenburg-spezifische Thema die Möglichkeit sich als Kooperationspartner für Papenburger Schulen anzubieten. Seit vielen Jahren finden Workshops und Projekttage mit Schulklassen bei Zinnober statt, aber überwiegend kommen Schulklassen aus dem Papenburger Umland und weniger aus dem Stadtbereich.Die Angebote im künstlerischen Bereich sind, flexibel anwendbar, für alle Schulformen umsetzbar (von der Sonderschule bis zum Gymnasium). Es besteht die Möglichkeit sowohl einen Projektvormittag in der Kunstschule zu belegen, eine Projektwoche – oder eine kontinuierliche Zusammenarbeit bei Zinnober und in der Schule. Unser umfangreiches Equipment an Werkzeugen, digitaler Medienwerkstatt, ausgerüstet mit 3 Notebooks, 2 Digitalkameras, einer digitalen Videokamera und den dazugehörigen Bearbeitungsprogrammen steht dem Projekt zur Verfügung. Im Februar wurde das Angebot an die verschiedenen Schulen verschickt, damit die Lehrkräfte die Angebotspalette der Kunstschule rechtzeitig in ihre Unterrichtsplanung mit einbeziehen konnten.Viele Grundschulen haben von dem Angebot Gebrauch gemacht, sodass dort von April bis November 2006 zum Thema „375 Jahre Papenburg“ zinnobert wird.
Bunte Angebots-Palette
Mögliche Kunstschulangebote für Mögliche Schulfächer Papenburger Kirchen in Bezug auf ihre historische Bedeutung für die Stadt:

- Modellbau
- Architektur
- Ikonenmalerei
- Glaskunst
- malen
- fotografieren
- Religionsunterricht
- Deutschunterricht
- Kunstunterricht
- Mathematikunterricht

Moorlandschaft Fehnkolonie
- Künstlerisches Arbeiten mit Torf
- Land Art
- Malen und Gestalten mit Farben aus der Natur
- Biologieunterricht
- Kunstunterricht
- Sachkundeunterricht

Die Stadt der Werften (von 24 auf 1)
Papenburger Schiffbau

- Zeichnen / Zeichnungen
- Berechnungen
- Holzschiffe konstruieren und bauen
- Was schwimmt?
- Mathematikunterricht
- Werkunterricht
- Physikunterricht
- Geschichtsunterricht

Historische Orte in Papenburg „entdecken“ durch
- Malerei vor Ort an der Staffelei
- Kunstunterricht
- Geschichtsunterricht
- Deutschunterricht
- Werkunterricht

Historisch bedeutende Persönlichkeiten
- Porträtieren
- Lebensgroße Figuren bauen